Von Regenbogenkindern zu Abihelden!

Festveranstaltung zur Verleihung der Abiturzeugnisse

von Daniel Pichler (ehemals 12b)

Ganze 14 Jahre an Erinnerungen, Erfahrungen und jede Menge Erlebnisse aus der Schulzeit in einer Nacht abzurunden ist eine echte Heldentat. Den 26 Abihelden aus dem Abiturjahrgang 2014 gelang dies am Abend des 27. Mai 2014 erfolgreich. Die Abifeier fand wie gewohnt im diesmal besonders feierlich geschmückten Festsaal der DSP statt, vor einem Publikum von geladenen Ehrengästen, Eltern, Freunden und Lehrern.

Auf der Leinwand wurden im Stile einer Realityshow die “überlebenden” Schüler und die früheren, die die DSP im Laufe der Jahre verließen, präsentiert. Mit einem Motorgeheul im Hintergrund stürmten die 26 Abihelden auf die Bühne und die Abiturfeier 2014 nahm ihren Anfang. Nach den Reden vom Schulleiter Herrn Stamm, dem Vorstandsvorsitzenden Herrn Cezanne, einem Vertreter der deutschen Botschaft in Lissabon und schließlich den Klassenlehrern Frau Reis (12a) und Herrn von der Forst (12b) konnten die Schüler mit ihrem abwechslungsreichen Programm für einen sehr unterhaltsamen Abend sorgen.

Neben der Rede der Schüler selbst, die auf den Charakter und Persönlichkeit der einzelnen Abiturienten einging, hatten die Abihelden musikalische Einlagen vorbereitet. Zum Beispiel sang Constança Reis Vaz “Ordinary people” (John Legend) von Constança Azeredo auf dem Klavier begleitet. Auβerdem hatte die 12 B einen Cover-Song vom Lied “Nie mehr” des deutschen Rappers Cro vorbereitet. Der Song erzählte nun von ihrer Laufbahn an der Schule und ihrem Weg vom Kindergarten zum groβen Ziel: Abitur.

Es folgte – symbolisch gesehen – der Höhepunkt des Abends, nämlich die Diplomübergabe. Die erlangte Hochschulreife wurde nach 14 langen Jahren für jeden einzelnen Schüler, der mit vollem Namen auf die Bühne gerufen wurde, nun als offizielles Dokument überreicht. Jeder Abiturient hatte sich für diese Übergabe ein Lied ausgesucht, was dem gesamten Geschehen noch mehr Ausdruck verlieh.

Im Anschluss daran wurden die Abiturpreise verliehen. Den besten Abiturdurchschnitt (1,0) hatte Carminho Ferreira da Silva, die ebenfalls den Deutschpreis erhielt. Daniel Pichler bekam den Fremdsprachenpreis überreicht. Larissa Sinn war die gewählte Schülerin für den Naturwissenschaftenpreis. Andreas Sousa Branca erhielt zwei Preise, nämlich den Mathematik- und den Technikpreis. Vicente Portal wurde der Sportpreis übergeben. Inês von Hafe Pérez erhielt den Sozial- und den Kunstpreis. Der Musikpreis ging an Constança Azeredo.

Als man das Programm für beendet glaubte, überraschten die Schüler mit einer kreativen Preisübergabe – im Stile der Abiturpreise – nämlich “Verweise” für die Lehrer. Darunter befanden sich beispielsweise “Mahnungen” für einen Überschuss an Pünktlichkeit oder auch „Swag“. Zu guter Letzt wurde der Klassenlehrer der 12 B auf die Bühne gerufen, wo er sein musikalisches Talent unter Beweis stellen musste und zusammen mit den 26 Abihelden “Oelelee” sang… was er zuletzt nachts um 1h in einem Berliner Bus mit ihnen getan hatte.

Es bestätigte, wie der Abiturjahrgang 2014 im Laufe der Jahre einen immer engeren Freundeskreis bildete und als Gruppe gut zusammenhielt. Zum Abschluss gab es in der Kantine noch ein kleines Buffet, wo sich Eltern, Schüler und Lehrer miteinander unterhielten, oder auch für die nächste Zeit verabschiedeten.

Denn nach 14 Jahren und mit dem Abitur in der Tasche gilt nun für jeden der 26 Abihelden und für seine Zukunft genau jenes Diktum Kants, das Herr von der Forst in seiner Abiturrede zur Sprache brachte: “Sapere aude! – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.”

Kontakt

Deutsche Schule zu Porto
Rua Guerra Junqueiro, 162 4150-386
Porto / Portugal

Telefon: +351 22 607 65 70
Fax: +351 22 609 21 26
e-Mail: info@dsporto.de

 

Datenschutzerklaerung