Reflexive Verben

Regeln zu Reflexiven Verben

Unser Service für Sie: Die ausführlichen Regeln zu den "Reflexiven Verben".

 

Übung 1: Reflexivpronomen

In 88 Sätzen sollen Sie hier üben, ob die reflexiven Verben mit dem Dativ oder dem Akkusativ als Ergänzung funktionieren. Es sind einige der am häufigsten gebrauchten reflexiven Verben, mit denen Sie in dieser Übung arbeiten sollen.

 

Übung 2: Brief eines kranken Freundes

Der kranke Tommi schreibt an seinen Freund Paul. Sie haben schon viel Unsinn miteinander erlebt. Tommi erinnert sich in diesem Brief daran. 
In diesem Lückentext müssen Sie sich über 50mal entscheiden, welches Reflexivpronomen eingesetzt werden muss.

 

Übung 3: Weihnachten mit (Schwieger)Mutter

Einem Ehepaar droht, dass die Schwiermutter über die Weihnachtszeit zu ihnen kommt. Sie unterhalten sich darüber, wie sie das verhindern können. In diesem Text fehlen 50 Pronomen, und zwar nicht nur Reflexivpronomen!

 

Übung 4: Reflexive Verben + Präpositionen

In dieser Übung sollen Sie einem reflexiven Verb die richtige Präposition/die richtigen Präpositionen und den dazugehörigen Kasus zuordnen. 

 

Übung 5: Satzstellung

In dieser Übung geht es um die Satzstellung der Reflexivpronomen. Bilden Sie Sätze und finden Sie die korrekte Position des Reflexivpronomens. 

 

  zurück zur 1. Seite

 

© copyright Anette Kind/Ulrich Kamien