Ü 5: Brief an Mami

Ergänzen Sie die fehlenden Wörter. Achten Sie darauf, ob sie groß oder klein geschrieben werden!

Liebe Mami,
ich wollte die Vase wirklich kaputt machen. Ganz ehrlich! Ich habe überhaupt gemerkt, dass ich gegen die Chinavase gefahren bin. Du weißt doch, wenn ich mich beim Fahrradfahren konzentriere, falle ich hin. Und das willst du doch , oder? Es war wirklich Absicht und ich verspreche dir, ich werde in unserer Wohnung Chinavase mehr umfahren. Na ja, das geht ja auch , denn es war ja die letzte von den drei Vasen aus der Mingdynastie.
Ach, übrigens, bei der letzten Vase vor einer Woche konnte ich wirklich dafür. Das war Klausi! Ich habe ihm gesagt, dass er freihändig fahren soll. Aber er meinte ja, das sei Problem für ihn. Ich lade ihn auch bestimmt mit seinem Rallyecrossrad zu uns ein, dann kann er auch Brems- und Sprungübungen in unserem Wohnzimmer machen. Noch was, Mami, ich fand das wirklich gar komisch und habe auch bisschen gelacht, als Klausi bei der einen Sprungübung direkt in die erste Mingvase gesprungen ist!
Klausi ist ja auch besonders klug. Er hat Gedächtnis! Er kann sich merken, was "Ming" bedeutet. Dabei ist das doch so schwer. Ich kann ja Chinesisch, aber Papa hat es mir erklärt und ich habe es vergessen. "Ming" heißt meine, wahr. Es ist also meine Vase.
Du hast gesagt, dass du dagegen hast, wenn wir spielen, aber eben mit dem Fahrrad und auch mit drei Bernhardinern von Klausi bei euch im Schlafzimmer. Das werden wir auch machen, versprochen!
Sowieso: Klausi meint auch, das brauchen wir , weil das nämlich bringt. Wir trainieren ja für unsere Fahrradrallye, die findet ja auch im Kindergarten statt, sondern auf dem Spielplatz. Deshalb trainieren wir in Zukunft im Gemüsegarten.Da kann ich mir auch weh tun, wenn ich hinfalle.
Bitte, sei mir böse!
Ich habe dich lieb!
Dein Mausi (Sebastian)