Ü 13: Ein kleiner Streit

Setzen Sie die fehlenden Imperativformen ein!
Benutzen Sie dazu die Verben, die jeweils vor den einzelnen Abschnitten stehen!

- aufhören - behalten - erzählen - sich schämen - sagen - sein - trinken -
Martin, nie wieder Schnuckiputzi zu mir, wenn meine Eltern dabei sind! Und vor allem nicht so viel, wenn wir bei ihnen sind. dafür! Und wenn schon meine Schwester Ingrid dabei ist, ihr gefälligst nicht, dass du mal wieder keine Gehaltserhöhung bekommen hast! diese Peinlichkeit bitte für dich und nicht so kumpelhaft zu Ingrids Mann: Er ist ein Ekel! Noch etwas: zu reden, wenn du mehr als ein Glas Bier getrunken hast!

- bitten - denken - sich kleiden - machen - sein - sprechen - sich vorstellen -
Meine liebe Martina, so lieb und mir keine Vorschriften, wenn du selbst nicht weißt, wie man sich benimmt! Ich gebe dir einen Rat: leiser, wenn Menschen in der Nähe sind, daran, wie peinlich es ist, sich zu blamieren. Und wo wir gerade dabei sind: deine Schwester doch mal darum, ihrem Mann zu sagen, dass er nicht immer über seinen neuen Ferrari sprechen soll. : das nervt mich! Ja, und doch mal etwas netter, wenn wir ausgehen!

- anfangen - fallen - geben - kaufen - nehmen - tragen - versuchen -
Wie bitte?!? Mein Kleid hat dir nicht gefallen?! mir nicht auf die Nerven! Außerdem: , bei dir selbst nachzuschauen, bevor du andere kritisierst! dir mal ein paar vernünftige Klamotten und nicht immer diese lächerliche Bayern München-Krawatte! Und vor allem: nicht, mich zu erziehen! Ich bin alt genug! dir dafür deine Tochter aus deiner ersten kaputten Ehe vor, die muss nämlich noch erzogen werden. Und mir bitte keine Tipps, wie ich mich zu verhalten habe, wenn du selbst es bei dir nicht weißt!

- halten - lassen - lesen - malen - reden - sprechen - werfen -
nicht so über meine Tochter. gefälligst über Sachen, von denen du etwas verstehst. Aber meine Tochter aus dem Spiel! Von Erziehung hast du doch gar keine Ahnung! deine Bücher oder Bilder, aber mir keine Vorträge über Themen, von denen du nichts verstehst! Übrigens: bitte nicht noch einmal mit Messer und Gabel nach mir, wenn ich einen Spaß mache!

- aufpassen - erschrecken - essen - handeln - nachdenken - treiben - trinken -
Liebling, nicht, wenn ich dir sage: Das interessiert mich nicht! Ich brauche deine blöden Ratschläge nicht. Ständig sagst du: , was du sagst! nicht so viel, sonst wirst du zu dick! weniger Alkohol! mehr Sport! , bevor du den Mund aufmachst! Oder: nicht immer so unüberlegt!

- fahren - gehen - nehmen - nerven - rechnen - schlafen - vergessen -
Ach, es! Du kapierst mich nicht! Du hast mich noch nie verstanden! Frauen sind doch alle gleich! zur Hölle! Und bitte deine ganze Familie mit! nicht damit, dass ich dich noch einmal bitten würde, mich zu heiraten! Und wenn du deine arrogante Schwester so liebst und verteidigst, dann doch zu ihr und dort deinen Alkoholrausch aus! Aber mich bitte nicht mehr!

Reicht es jetzt? - Gehst du zuerst ins Bad? Du weißt doch, ich brauche immer ein bisschen länger.

Na gut, dann gehe ich zuerst. - Du bist sehr clever! Ich muss dann wieder als erster ins kalte Bett. Und du darfst dich dann ins Bett legen, wenn es schon angewärmt ist. Das ist mal wieder typisch von dir!