Ü 6: Ein DDR-Witz

Ergänzen Sie die fehlenden Endungen!

(Ich erzähle Ihnen jetzt einen alt Witz aus der DDR. Sie wissen doch hoffentlich noch, was das war: die DDR? Ein komisch Land mit Leuten, die (fast alle) in einem unglaublich Auto (dem 'Trabi') herumfuhren und nur einen einzig Wunsch hatten: wenigstens einmal einen ganz Tag im Westen zu verbringen! Hier also die Geschichte:)
Ein alt 'Trabi' wird auf einer wenig befahren Autobahn von einem grün Polizeiauto überholt und gestoppt. Ein älter Polizist steigt zusammen mit einem jünger Polizisten aus, sie gehen auf das Auto zu, sehen ein jung Paar und grüßen freundlich.
"Deutsche Verkehrspolizei, Oberwachtmeister Hübner, ich wünsche Ihnen einen gut Abend. Wir fahren schon über 100 Kilometer hinter Ihnen her und dürfen Ihnen eine freudig Mitteilung machen! Sie sind uns als ein rücksichtsvoll Fahrer aufgefallen und werden deshalb von uns mit einer jährlich vergeben Auszeichnung prämiert, nämlich dem zum 'Besten Autofahrer der Republik'. Ich brauche dazu nur noch eine gut lesbar Unterschrift von Ihnen, dafür bekommen Sie dann einen klein Geldbetrag in Höhe von 800 Mark."
"Na toll!" sagt der Fahrer. "Einen klein Betrag kann ich gut gebrauchen, dann kann ich nämlich endlich mit einem richtig Führerschein fahren."
Hören Sie nicht auf einen verrückt Mann", meint die Beifahrerin, mein Mann redet immer so einen blöd Quatsch, wenn er betrunken ist."
"Seht ihr!" schreit ein klein Kind von hinten, "ich habe es euch ja gleich gesagt: Mit einem geklaut Auto kommen wir nicht weit."
Einen kurz Moment später geht hinten die Kofferraumhaube auf. Eine alt Frau schaut heraus und fragt: "Was ist? Sind wir schon im Westen?"