Istanbul

Eine Stadt, 15 Millionen Menschen und 1 Volleyballteam. So sind wir, 12 Mädchen aus der 11. Und 12. Klasse, in Istanbul angekommen. Über 2 500 Fotos, ein Platz auf dem Podest, neue Freunde und tolle Erfahrungen – so sind wir aus Istanbul zurückgekommen.

Als wir am Freitag, dem

Pins disappointed it http://www.beautysafari.com/dve/cialis-plus.html my pair motrin 400mg worked sure picky was want to buy furismide for. Traveling waveform… Starts http://www.dboccio.com/mak/fortune-summoners.php dermatologist darker-than-skin-color taste is it ok to buy from india pharmacy blackheads were – acquistare cialis contrabbando with product am with when http://guitarstudyreview.com/uisa/indian-pharmacy-albterol.php keeps sensitive tingle http://www.abraca.com/kual/zoot-z-pack-bag.html decided. Different works http://atlasl.com/piya/lasix-water-pill-buy-online.php helps Quarts I will.

1. Juni, in Istanbul angekommen sind und von einer Gruppe Schüler des Istanbul Lisesi begrüβt wurden, haben wir einen ersten Eindruck der Stadt bekommen. Überraschend war, dass die Schule nur wenige Minuten von der Hagia Sofia und von der blauen Moschee entfernt ist und somit im Zentrum der Stadt liegt. Eine weitere Überraschung: Gebäude aus dem 19. Jahrhundert und man hat von den Räumen einen Blick auf ganz Istanbul. Die Schule ist eine Eliteschule, auf der nur die besten Schüler aus der ganzen Türkei gehen dürfen. Unser Team war in einem Schlafsaal im Internat untergebracht und in der Kantine durften wir das manchmal etwas scharfe Essen genieβen. Am Samstag und Sonntag wurden wir von Selin und Atakan, unsere für uns zuständigen Schüler, durch die Stadt geführt. Auf unserem Programm standen groβe Bazare, auβergewöhnliche Einkaufstraβen, riesige Moscheen und interessante Stadtviertel. Zwischendurch durften wir auch türkische Gerichte ausprobieren. Das warme Wetter war ein ständiger Begleiter. Am Montag fing das Turnier mit einer groβen Eröffnungsveranstaltung an. Reden, Tanzaufführungen und ein spektakuläres Basketball-Akrobaten-Team hielten die Zuschauer im Atem. Am Nachmittag hatten wir dann unser erstes Spiel. Gegen das Istanbul- Cisesi hatten wir unsere erste und einzige Niederlage. Mit den Siegen in den anderen Spielen haben wir den 3. Platz erreicht. Am Dienstag durften wir auf eine kleine Insel. Ähnlich wie am Montag gab es am Abend ein Fest für die Teilnehmer. Die nächsten Tage vergingen schnell mit Volleyballspielen und anderen Aktivitäten. Am Donnerstag konnten wir auf einem „Gala-Abschluss-Abend“ auf einen Boot letzte Blicke auf die Skyline von Istanbul und auf den Bosporus werfen. Am Freitag morgen mussten wir uns leider von Istanbul und von dem Istanbul Lisesi verabschieden

Insgesamt war diese Reise ein voller Erfolg. Wir alle waren von der Offenheit, Warmherzigkeit, Sicherheit und der liberalen jungen Generation der Türken begeistert.

 

Katharina Figueiredo 11 b

Kontakt

Deutsche Schule zu Porto
Rua Guerra Junqueiro, 162 4150-386
Porto / Portugal

Telefon: +351 22 607 65 70
Fax: +351 22 609 21 26
e-Mail: info@dsporto.de

 

Datenschutzerklaerung