Das 50. Jubiläum des Traité de l’Élysée

von Remea Ost

Das Jahr 2013 ist ein ganz besonderes Jahr. Wir feiern das 50. Jubiläum des „Traité de l’Élysée“, des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages, der am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer und dem französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle im Élysée-Palast in Paris unterzeichnet wurde.


Zu diesem Anlass wurde am 16. April ein Treffen zwischen Schülern der 10. Klasse der Deutschen Schule zu Porto und der französischen Schule in Porto organisiert, um gemeinsam diesen besonderen Freundschaftsvertrag zu feiern.
Die Begegnung fand in den Räumlichkeiten der französischen Schule statt, zu der die Schüler der 10. Klasse der DSP in Begleitung der jeweiligen Französischlehrerinnen, Frau Einhoff und Frau Münk, sowie einiger Schüler der 12. Klasse am Dienstagmorgen aufbrachen.
In der französischen Schule angekommen, wurden sie von dem Direktor der deutschen Schule, Herrn Stamm, und dem Direktor der französischen Schule, Herrn Lasserade, begrüßt.
Beide hielten eine kurze Ansprache und auch zwei Schülerinnen der deutschen Schule hießen alle zu diesem Anlass herzlich willkommen und spielten ein von ihnen produziertes Lied vor, mit dem Titel ,,Pourquoi apprendre le français?“ (,,Warum sollte man Französisch lernen?“).
Weiter ging das Programm mit dem französischen Film ,,Le Petit Nicolas“ (,,Der kleine Nick“), der im Orginal in französicher Sprache mit deutschen Untertiteln gezeigt wurde.
Nach einer kurzen Pause und Stärkung durch bereitstehende Snacks wurden die Schüler in Gruppen eingeteilt, um gemeinsam die Themen „Schule“,  “Familie“ und „Freundschaft“ des Filmes zu analysieren.
Nachdem die Gruppen ihre Ergebnisse präsentiert hatten, wurde schließlich das eigene Leben analysiert, die Unterschiede bei Schule, Familie und Freundschaft in Deutschland, Frankreich und Portugal.
Hauptsächlich wurde Französisch gesprochen, da die Schüler der französischen Schule erst seit kurzem Deutsch lernen und noch Schwierigkeiten beim Verstehen und Sprechen haben.
Nachdem Plakate mit den Ergebnissen angefertigt worden sind, trafen sich alle wieder und präsentierten die Resultate.
Der Abschluss des Treffens war das deutsche Essen in der Kantine: „Jägerschnitzel mit Kartoffelbrei“.
Nach Verabschiedung aller Schüler voneinander ging es dann mit dem Bus wieder zur DSPorto zurück.
Es war ein schöner Tag, mit vielen neuen Bekanntschaften, er hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Kontakt

Deutsche Schule zu Porto
Rua Guerra Junqueiro, 162 4150-386
Porto / Portugal

Telefon: +351 22 607 65 70
Fax: +351 22 609 21 26
e-Mail: info@dsporto.de

 

Datenschutzerklaerung