7. Schulwettbewerb „Jugend Debattiert“ an der DSP

Jeder weiß zwar, ob er sich von einer Rede angesprochen fühlt, doch eine Rede gut zu gestalten, ist eine Aufgabe, die Talent, Übung und Unterricht verlangt. Rhetorik kann man lernen, wenn man dabei Bestätigung erfährt und Beispiele findet, die zeigen, dass die Mühe lohnt.

Wer reden kann, kann gemeinsam mit anderen etwas bewegen. Ob in der Schule, in der Familie, unter Freunden oder im Verein: Wenn Entscheidungen anstehen und schwierige Fragen zu klären sind, kommt es darauf an, Position zu beziehen und sich mit anderen auszutauschen.

Bei „Jugend debattiert“ können Schüler lernen, sicher und überzeugend aufzutreten. Sich im Reden zu üben, nützt auch in mündlichen Prüfungen, bei Bewerbungen und später im Studium und Beruf. „Jugend debattiert“ zeigt außerdem, wie wichtig es ist, in der Gesellschaft mitzureden. Eine Demokratie braucht Menschen, die kritische Fragen stellen, Menschen, die sich aktiv einbringen, ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer auseinandersetzen – Menschen, die fair und sachlich debattieren. Bei „Jugend debattiert“ setzen sich Schüler gemeinsam mit Fragen auseinander, die sie selbst und die Gemeinschaft betreffen. Es geht um Themen, bei denen es gute Gründe gibt, sich dafür oder dagegen auszusprechen.

Im Wettbewerb debattieren vier Teilnehmer über eine aktuelle Streitfrage. Dabei lernt man, wie man seine Position gut begründet und verständlich formuliert, mit den Argumenten der anderen umgeht und zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten abwägt.  Aber man lernt nicht nur dazu, sondern es macht auch Spaß!

An der DS Porto ist das Format „Jugend debattiert“ Bestandteil des Curriculums Deutsch in Jahrgang 9. Nach einem Klassen- und Schulwettbewerb nehmen die Sieger am Landeswettbewerb Iberiens teil. Bewertet wird die individuelle Leistung in den Kategorien: Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft.

Dieses Jahr fand an der DSP bereits der 7. Schulwettbewerb statt. Es wurde zu der Streitfrage debattiert:

Soll das Fach „Lebenskunde“ an unserer Schule eingeführt werden?

Es debattierten die vier Klassensieger aus Jahrgang 9. Nach der Debatte legte die Jury die Platzierung fest.

  1. Platz: Victoria Dias (9b)
  2. Platz: Ana Neri Moreira (9a)
  3. Platz: Carlota Anjos (9b)
  4. Platz: Vasco Mendonça (9a)

Die drei ersten Plätze fahren im März zum nationalen Wettbewerb an die Deutsche Schule Teneriffa. Für ein gutes Gelingen drücken wir ihnen natürlich die Daumen!

(Mk)

Kontakt

Deutsche Schule zu Porto
Rua Guerra Junqueiro, 162 4150-386
Porto / Portugal

Telefon: +351 22 607 65 70
Fax: +351 22 609 21 26
e-Mail: info@dsporto.de

 

Datenschutzerklaerung