3. Schulfinale: Jugend debattiert

„Soll in der Schule nur noch mit digitalen Medien gearbeitet werden?“

Seit dem vorletzten Jahr findet an fast allen Deutschen Schulen ein neuer Wettbewerb statt: “Jugend debattiert”.  Jeweils zwei Schüler der beiden 9. Klassen haben sich für das Finale am kommenden Freitag, den 6. Februar, qualifiziert. Dieses Finale findet von 8.15 bis ca. 9.00 im Festsaal im Beisein der Schüler der achten und neunten Klassen statt. Die Gewinner dieses Finales qualifizieren sich für den iberienweiten Wettbewerb, der Mitte März auf Cran Canaria stattfinden wird.

Bei „Jugend debattiert“ lernen die Schüler unter anderem, wie man Recherche zu einem vorher festgelegten Thema betreibt, ein Statement hält, Argumente aufbaut, auf Gegenargumente reagiert usw. Ein wichtiger schulischer Lernerfolg ist auch, sich in einem Gespräch gegenseitig zu respektieren. Aber auch für den Beruf ist es von Bedeutung, den geordneten Argumentationsaustausch zu üben. Schließlich kommen auch Spaß und Spannung nicht zu kurz.

Der Wettbewerb findet an der DSP für Schüler der 9. Klasse statt. Nach einer Vorbereitungsphase haben die Schüler klassenintern verschiedene Debattenrunden durchgeführt. Themen waren z.B.:

–        Sollten Schüler kostenlos mit dem Bus zur Schule fahren dürfen?
–        Sollte Massentierhaltung verboten werden?
–        Sollten extremistische Parteien verboten werden?
–        …

Die Jury bilden zwei Schüler, die im letzten Jahr gewonnen hatten, der Direktor der Deutschen Schule zu Porto, Herr Stamm sowie der Fachleiter Deutsch Herr von der Forst.

Johannes von der Forst

Schulkoordinator „Jugend debattiert“

Kontakt

Deutsche Schule zu Porto
Rua Guerra Junqueiro, 162 4150-386
Porto / Portugal

Telefon: +351 22 607 65 70
Fax: +351 22 609 21 26
e-Mail: info@dsporto.de

 

Datenschutzerklaerung